Ironscout 2014 in Bad Orb

Unter anderem über eine spannende Begegnung mit dem berühmten Archäologen Indiana Jones konnten sich sechs GruppenleiterInnen aus unserem Stamm Anfang Oktober beim Ironscout 2014 in Bad Orb freuen.

Bei dem Wettbewerb, der in diesem Jahr über 1000 Teilnehmer zählte und als der härteste Pfadfinder-Postenlauf in Deutschland bekannt ist, mussten sie in maximal 22 Stunden kilometerlange Strecken zwischen einzelnen Stationen zurücklegen, um sich dort unterschiedlichen Aufgaben zu stellen.

Bei der Siegerehrung am folgenden Abend durfte sich unser Team „Ratscouts“ dann über einen angesichts der geringen Vorbereitung doch recht beachtlichen 107. Platz von 146 gestarteten Gruppen freuen.

Trotz Müdigkeit und schmerzender Füße war dieses Wochenende einmal mehr eine so tolle Erfahrung, dass die Konkurrenz im nächsten Jahr sicher wieder mit einem Hamelner Team rechnen muss.