Rückblick auf das blaue Jahr 2016

Das Jahr 2017 hat bereits begonnen, die Weihnachtsdeko ist abgenommen und auch das Schulhalbjahr ist fast vorbei.

Zeit für einen Rückblick auf das, was wir Jupis in den letzten Monaten so alles unternommen haben.

In den Sommermonaten waren wir meist draußen und haben viel gespielt. Ab und zu gingen wir auch in den Wald hinter dem Schliekers Brunnen. Dort kann man sehr gut Capture the Flag oder Pott ist weg! spielen. Viel zu schnell wurde es zu kalt um in den Truppstunden draußen zu bleiben. In unserem Gruppenraum können wir es uns aber auf den Sofas gemütlich machen. Das absolute Lieblingsspiel sind die Werwölfe von Düsterwald.

 

Umstufung. Anfang September verabschiedeten wir einige unserer Jupis an die Pfadi-Stufe. Sie mussten ein kniffliges Spiel erfolgreich bestehen und wurden dann herzlich in ihre neue Stufe aufgenommen.

 

Stammeswanderung. Wie jedes Jahr treffen wir uns einmal im Jahr mit allen Stufen und Eltern zu einem Stammestag. In diesem Jahr sind wir gemeinsam gewandert. Auf einer Lichtung haben wir uns gemütlich ausgeruht und ein buntes Miteinander erlebt, viel gespielt und getobt, im Wald Verstecke gefunden und gebaut und uns mit frischem Milchreis mit Kirschen gestärkt. Das Wetter hat super mitgemacht, es war ein schöner Tag!

 

 

 

Jahresaktion H2O Jedes Jahr gibt es in der DPSG ein Jahresmotto. Zu diesem Motto werden im Laufe des Jahres die unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktionen geplant und angeboten. Das Motto von 2016 lautete H20_16. Also alles rund um das Thema Wasser. Der Diözesan-Arbeitskreis der Jungpfadfinderstufe hat in verschiedenen Unternehmen, die etwas mit Wasser zu tun haben, Führungen und Besichtigungen organisiert. Wir Jupis aus Hameln waren mit dabei und haben uns die e-on Wasseraufbereitungsanlage in Burgwedel angesehen. Wir haben viele interessante Dinge gelernt und uns direkt anschauen können. Vom Regentropfen bis zum Trinkwasser sozusagen :)

 Im Anschluss daran konnten wir auch noch die auf dem Gelände stattfindende Landwirtschafts-Messe besuchen.

 

   

Weihnachten weltweit“ So heißt die Mitmachaktion des Hilfswerks Adveniat, Brot für die Welt, MISEROR und des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“, an der wir teilgenommen haben. Bei der Aktion konnte man Weihnachtsschmuck, der unter fairen Bedingungen in Thailand und anderen ärmeren Ländern hergestellt wurde und über GEPA -The Fair Trade Company nach Deutschland kam, kaufen. Das haben wir getan. Dabei herausgekommen sind zehn Engel-Anhänger, die wir in den Truppstunden liebevoll verziert und anschließend in der Gemeinde verkauft haben. Den Erlös davon spendeten wir an eine Hilfsorganisation von „Brot für die Welt“ in Honduras. Mehr Infos unter http://www.weihnachten-weltweit.de/hilfsprojekte/

 

 

 

Adventsverkauf. Traditionell veranstalteten wir wieder eine große Weihnachtsbäckerei. Die vielen leckeren Plätzchen haben wir, zusammen mit den Engeln, am zweiten Adventssonntag gegen kleine Spenden unter die Gottesdienstbesucher gebracht. Dazu gab es frischen Kaffee und Kakao.

 

Friedenslicht. Frieden - Gefällt mir! So lautete das Motto des Friedenslichtes aus Bethlehem 2016. In Hannover gab es eine Aussendungsfeier, an der wir mit teilgenommen haben. Wir holten das Licht dort mit einer kleinen Laterne ab und brachten es anschließend in die Elisabeth Gemeinde. Dort stand es dann bereit, um mit in die Häuser genommen zu werden.

 

 

 

Projekt Schwedenstühle. Das vor langer Zeit begonnene Projekt Schwedenstühle zu bauen, haben wir nun erfolgreich abgeschlossen. Mit viel Elan und Tatendrang haben wir gebohrt, geschraubt, gemessen und gesessen.

 

 

 

 

Bereit für ein neues Jahr voller Herausforderungen, Projekte und viiiiel viel Spiel und Spaß! Allzeit bereit, die Jupi-Stufe